OG Aachen August 2017

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger,

der  10. und 11. Juni  2017 waren unsere Tage, es war nämlich der Tag des Hundes.

Gemein war nur, dass das Paket vom VDH mit dem ganzen Papierkram, den Futtertüten und Leckerlis an andere Leute und Hunde verteilt wurde. Wir haben mit sabbernden Mäulern zugeschaut.

Am 10. Juni haben wir unsere Hundefreunde vom SV Siersdorf besucht und konnten über deren Vorführungen nur staunen. Die sind in einem Affenzahn durch Tunnel, über Stangen und eine Wippe gedüst. Uns ist schon vom Zuschauen schwindelig geworden und es fällt uns nicht im Traum ein, dies nachzumachen.

Dafür sind wir am Sonntag, den 11. Juni, in aller Ruhe mit unseren Fleischbesorgern durch die City von Aachen spaziert.

Foto 1

Da in Aachen alles so ruhig war, wurde der Spaziergang nach Herzogenrath, zum Burgfest, verlegt.

Mensch, waren da viel Leute und Stände mit komischen Gerüchen. Sogar die Feuerwehr hatte Wasserspiele aufgebaut und wir waren mittenddrin.

Unsere Menschen wollten vor einem Café Pause machen. Nebenan spielte eine Live-Band und das war für unsere empfindlichen Ohren gar nicht toll. Die Besitzerin hatte Mitleid mit uns und hat uns alle nach innen, in das mit Teppich ausgelegte, Café geholt. Ein bisschen Sabber mussten wir da lassen J

Foto 2

Jede Menge Menschen waren von uns total begeistert und haben uns gestreichelt. Ein Glück, dass wir durch nichts aus der Fassung zu bringen waren. Wir sind sogar, trotz der Hitze, bis ganz oben auf die Burg Rode. Das waren vielleicht viele Treppenstufen hoch und runter.

Da die Sonne immer stärker brannte und wir nirgends einen Schattenplatz gefunden haben, waren wir überglücklich, dass wir wieder nach Hause chauffiert wurden.

Für den Rest des Tages war nur noch schlafen angesagt. Puh, war das anstrengend und hoffentlich haben wir jetzt ein Jahr Ruhe.

Liebe Doggenfreunde,

leider müssen wir Euch mitteilen, dass wir seit dem 01.07.2017 keinen Übungsplatz mehr haben. Unsere aktiven Mitglieder haben sich soweit reduziert, dass wir aus finanziellen Gründen die Platzmiete nicht mehr aufbringen können.

Jedoch bleibt unser Training jeden Montag ab 19 Uhr weiterhin bestehen. Wir treffen uns nach Absprache an unterschiedlichen Orten und werden von unserem erfahrenen Trainer Fritz begleitet.

Unserer Meinung nach ist auch dieses Training gut für Hund und Mensch, da Alltagssituationen trainiert werden. Unter anderem besuchen wir Bahnhöfe, Fahrstühle, Eiscafés, Kaufhäuser und natürlich die Natur. Weiterhin finden jeden 2. Sonntag im Monat unsere Eifelwanderungen, geführt von Helmut, statt.

Für alle Interessierten hier die Ansprechpartner für eine Teilnahme an einem Training:

  • Elke Mickan, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Handy: 0152/31774290
  • Renate Kämpf, Tel.-Nr. 0241/13607

Wir freuen uns über jeden der mitmacht.

Liebe Grüße Renate und Elke

20170611 11202220170611 123059

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.