OG Wuppertal Oktober 2017

Liebe Doggenfreunde,

als erstes begrüßen wir unsere jüngsten Vierbeiner Mona und Pippa. Gutes Gelingen und vor Allem viel Freude wünschen wir Euch mit Eurem Frauchen Simone und Eurem Herrchen Hans-Arnold sowie Euren jeweiligen neuen Rudeln.

Voller Freude dürfen wir unserem OG-Mitglied Robi gratulieren, dessen Hündin Caleyla am 28./29.08.2017 stolze Mama eines strammen Wurfes von acht schwarzen, gefleckten und graugetigerten Doggenbabys geworden ist. Wir wünschen alles erdenklich Gute und freuen uns auf einen kleinen Besuch bei Euch.

In den letzten Wochen wurden die Trainings sehr gut besucht. Beim allsonntäglichen Gruppentraining reichten manchmal 4 Durchgänge so gerade eben aus. Jeder ist sonntags ab 09:30 Uhr zum Frühstücksbuffet und anschließendem Gruppentraining sowie zum Einzeltraining mittwochs und donnerstags ab 16:00 Uhr herzlich willkommen.

Des Weiteren gibt es Heimkehrer zu verzeichnen. Nach langen drei Monaten im US-amerikanischen Exil sind wir froh und glücklich, dass unsere Britta den Weg wieder nach Hause gefunden hat. Zweimal musste Inca prüfen, aber dann hatte Sie Ihr Frauchen wiedererkannt. Die Freude war sehr groß, und das Training wurde direkt aufgenommen – keine der beiden hat etwas verlernt. Im Gegenteil, als hätte die physische Trennung die geistige Bindung noch gestärkt.

Aber auch in der letzten Periode nahmen die Arbeitseinsätze kein Ende. Balken, Folien, Holzschutzmittel, Kreissäge und Co. verhießen nichts Gutes. Sie ließen jeden Außenstehenden erkennen, dass dieses Mal wieder etwas Großes an der Reihe war. Das Dach hatte eine zusätzliche Dämmung erhalten.

Während die Männer sich unter der Anleitung von Zimmermann Dennis hoch oben - der eine wellensittichgleich, der andere auf allen vieren - über Balken und Dach hangelten, waren die Frauen auch nicht untätig und richteten den Platz her. Dabei blieben sie stets auf dem Boden der Tatsachen und arbeiteten dabei die komplette Terrasse neu auf.

IMG 20170826 WA0010

Im Gegensatz zum Dach, welches nach einer Woche schweißtreibender Arbeit wieder genauso aussieht wie vor dem Einsatz, strahlt der Terrassenboden nun in neuem Glanz. Aber auch hierbei kamen Training und das gesellige Beisammensein nicht zu kurz. Es war sogar noch Zeit für einen Ausflug einiger Damen der OG zu einem Sarah-Connor-Konzert, welches ein reiner Erfolg gewesen sein soll.

In der nächsten Ausgabe berichten wir u. a. vom anstehenden Rudelessen beim Italiener am 15.09.2017.

Joachim Möller                                                                                            Ingo Koppetsch
1.Vorsitzender                                                                                             Schriftführung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.