OG Wuppertal März 2018

Hallo liebe Doggenfreunde,

die ersten beiden Monate des Jahres sind bereits passé. Die traditionellen Stadtgänge am Donnerstag haben am 22.02.2018 ihr saisonales Ende gefunden. Die letzten Reithallenbesuche bei Regine und Uwe waren aufschlussreich. Darüber hinaus fuhr die Gruppe mit dem Zug durch Wuppertal. Ein Rudelbesuch in der Kneipe „Willem“ durfte ebenso wie der Stadtbummel durch Wuppertal-Barmen nicht fehlen. Einzig musste der Termin am 18.01.2018 aufgrund des Sturms „Frederike“ ausfallen. Nun findet donnerstags wieder das Einzeltraining ab 16:00 Uhr wie gewohnt am Hundeplatz Bruch statt.

Die Sonntagseinheiten waren weiterhin sehr gut besucht. Teilweise war die Gruppe in mehrere Durchgänge einzuteilen. Am 21.01.2018 waren 24 Tiere anwesend, da uns die OG Bochum erneut besucht hatte. Danke Euch, Ihr seid jederzeit willkommen.

Am 27.01.2018 fand die ordentliche Jahreshauptversammlung statt. Es war zwar im Vergleich zum Durchschnitt der Vorjahre eine leicht gesunkene Teilnehmerzahl festzustellen, aber die Beschlussfähigkeit war gegeben.

Der erste Vorsitzende des Vorstandes fasste das abgelaufene Jahr 2017 mit all seinen Terminen und Ereignissen zusammen. Nicht nur das Jahr 2017 war ein sehr aktives Jahr (u. a. fanden statt: 3 – 4 Trainings pro Woche, 6. Schwebebahnschau, AEAS-Lehrgang, Heizungsbau, Dachisolierung, uvm.), sondern auch die von ihm gezeigten Ausblicke auf 2018 versprechen, dass einiges bewegt werden möchte. Unter anderem stehen der 4-Tage-AEAS-Lehrgang vom 31.05. bis 03.06.2018 und die Leistungsprüfung unserer OG Wuppertal am 17.06.2018 an. Es gibt viel zu tun, und es wäre schön, wenn sich möglichst viele Mitglieder unserer OG bei den anstehenden Terminen so mit einbringen würden, wie sie es vermögen, um die ToDo´s auf mehrere Köpfe und Hände verteilen zu können. Der Vorstand meldet sich vor den jeweiligen Ereignissen nochmal per E-Mail bei allen. Danke vorab.

Dafür wird aber auch wieder allerhand geboten werden. Zum Beispiel ist am 22.07.2018 eine Feuerwehrübung mit der Freiwilligen Feuerwehr geplant. Vielschichtige Übungen sind vorgesehen (eingeschlossene Personen/Hunde, Atemschutzanzüge uvm.). Wir dürfen gespannt sein.

Aber auch der Kassenbericht verlief vor dem Hintergrund der Kosten für die neue Heizung und das Dach sehr positiv aus. Der Bericht der Kassenprüferinnen Marion und Veronika wies keine Beanstandungen auf.

Was die Ausstellungen anging, war 2017 ein recht erfolgreiches Jahr für unsere OG, während das Prüfungsjahr hingegen etwas zu wünschen übrigließ.

Auch der Beginn des Ausstellungsjahres in Nürnberg war erfolgreich. Molly vom Neste-Bracken erhielt auf beiden Ausstellungen des CAC/VDH und wurde bester Veteran. Im Ehrenring stand sie unter den letzten 5 Hunden. Enkelin Sari holte 2x in der Zwischenklasse den 1. Platz, allerdings einmal mit einem SG.

So, nun hoffen wir erstmal auf ein baldiges Ende dieser Jahreszeit. Nicht, weil wir den Winter nicht mögen würden, aber damit sich der Übungsplatz endlich wieder erholen kann. Der seit langer Zeit dunkelste Winter mit seinen Niederschlägen wie in dieser Saison, haben uns dazu gezwungen, den Platz aktuell für „nicht betretbar“ zu erklären. Zum einen wegen der Nässe, zum anderen muss er noch nach dem Sturm „Frederike“ von scharfkantigen Teilen befreit werden. Hier wurde uns leider ein Teil eines Vordaches sowie die Versteckwand zerstört. Aber Danke erneut an den benachbarten Teckelclub, auf dessen Parkplatz wird seit geraumer Zeit das meiste Einzeltraining absolvieren dürfen.

Joachim Möller                                                                                             Ingo Koppetsch

  1. Vorsitzender                                                                                       Schriftführer

IMG 20180116 WA0002

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.