Landesgruppe Berlin-Brandenburg September 2017

Achtung!  An alle Teilnehmer der Gemeinschaftsschau in Schmöckwitz am 18.06.2017: Fotos sind für den privaten Gebrauch bei „DROPBOX“ unter dem Code :

https://www.dropbox.com/sh/w6drdum0s1hat8p/AADd9mOBwISOjSYihkfyUTJCa?dl=0  zu finden!

 

Bild LBB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht von unserer LG-Versammlung am 22.07.2017

Zuerst möchten wir uns ganz herzlich bei der OG Pankegrund für die Gastfreundschaft und das vorzügliche Buffet bedanken! Es war wie immer schön bei Euch!

Nach den Berichten des Vorstands und der Kassenprüfer und der Wahl der Delegierten wurden kurz über die Veranstaltungen des Jahres gesprochen.

2017 veranstaltete die LG BBR am 18.06. unter der Federführung der OG Süd in Zusammenarbeit mit dem Pudelclub DPK die Gemeinschaftsschau in Schmöckwitz. Aufgrund der anderen beteiligten Vereine konnte noch keine endgültige Abrechnung erfolgen. Mit Sicherheit kann aber schon jetzt bestätigt werden, dass sich ein Überschuss zugunsten der LG-Kasse ergeben hat!                             Am 24./25.07. mietete die LG zwecks Präsentation unserer Rasse einen Stand beim Hundetag, der alljährlich im Tierpark Berlin stattfindet. Was vor Jahren als Vorstellung der Zuchtvereine begann, wandelte sich immer mehr zu einer Verkaufsveranstaltung, bei der Alle erdenklichen Artikel und Dienstleistungen rund um den Hund angeboten werden. Die Besetzung des Stands übernahm die OG Süd und die OG Pankegrund.                                                                                                  Mitglieder beider OGs nahmen auch an Herrn Reineckes „Sommerfest Nordmeile“ teil, wo sie am Doggenstand alle Fragen interessierter Tierfreunde beantworteten.

Anschließend wurden die Anträge zur Hauptversammlung durchgegangen. Antrag 2; 3; 9; 13; 14 fanden nicht die Zustimmung der Mitglieder. Zu Antrag 18 Abs. 46.7 Warum gibt es nicht die Möglichkeit des Einspruchs? Sie sollte bei jeder Disziplinarmaßnahme gegeben sein! Abs. 46.10 Jeder Bürger kann, ohne sich der Vereinsgerichtsbarkeit zu unterwerfen, ein staatliches Gericht anrufen!     Zu Antrag 26 Abs. 1.2 1.) Warum kann es nur die Präsidentin und kein anderes Mitglied des HV sein? Warum soll die Präsidentin den Vorsitz übernehmen? Sie hat ohnehin schon eine Fülle von Aufgaben zu bewältigen! Zuchtleiter und ZA sollten nur in Fragen, die die Zucht/ZO betreffen, beratend tätig werden!       Antrag 30 wurde abgelehnt, da der Gedanke, dass ein Wurf 2 Väter haben könnte, immer noch sehr befremdlich ist. Antrag 32: Da besonders in der OG Pankegrund bei überdurchschnittlich vielen Doggen Herzerkrankungen diagnostiziert wurden, soll die HUS weiterhin verpflichtend sein.

Folgenden Mitgliedern gratulieren wir zu den Jubiläen:

10 Jahre           Appelbohm, Ilona

                        Eilemann, Dana

                        Rolus Borgward, Mandy

                        Zindler, Sandra

20 Jahre           Kupsch, Hildegard

                        Lochynska, Anna

                       Bohnstedt, Helma

40 Jahre           Nowigk, Mario

60 Jahre           Jähnel, Peter                                                                                                                                                                      

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.