Mitglieder des AEAS:

 

1.Vorsitzender:

Joachim Möller

Bracken 23
42279 Wuppertal
Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 202 / 66 78 60
Informationen herunterladen als: vCard

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.

2022ac54f6Meine erste Deutsche Dogge kam 1978 zu mir. Seit dieser Zeit bin ich auch Mitglied im DDC. In 1980 fiel der erste von 5 Würfen, die ich unter dem Namen „vom Falkenrath“ züchtete. Nach einer schöpferischen Pause von 5 Jahren fiel zusammen mit meiner Frau Karin 1991 der erste Wurf unter dem Namen „vom Neste-Bracken“. Zwischenzeitlich sind insgesamt 23 Würfe gefallen. Bekanntester Hund unserer Zucht ist sicherlich „Hondo vom Neste-Bracken“, der DCh DDC/VDH, VetCh DDC/VDH und Beste Dogge der LG Rheinland, sowie Veteranendogge des Jahres 2011/2012 wurde. Im Ehrenring auf Internationalen Ausstellungen wurde Hondo 1x bester Veteran und 2x drittbester Veteran u.a. auf der Europasiegerschau in Dortmund. Er wurde 11 Jahre und 8 Monate alt.

Ich bin Initiator der OG Wuppertal, deren 1. Vorsitzender ich seit deren Gründung im Jahre 1984 bin. Weitere Stationen in meiner kynologischen Laufbahn: Zuchtwart, LG- Zuchtwart und 2. Vorsitzender der LG Rheinland, deren 1. Vorsitzender ich seit einigen Jahren bin.
Im November 2015 hat mich das Präsidium zum Vorsitzenden des Ausschusses für Erziehung, Ausbildung und Sport (AEAS) ernannt. Mit mir sind 2 neue Beisitzer gewählt worden. Wir möchten mit dem AEAS vermehrt Ansprechpartner für die Ortsgruppen sein, um diese bereits bei der Erziehung von Welpen bis zum ausgewachsenen Hund in den Ortsgruppen zu unterstützen. Ein Ziel ist es außerdem, die Ausbildung der Übungswarte zu verbessern. In den Ortsgruppen wird die Basisarbeit des DDC geleistet und hier werden die Mitglieder gehalten oder sie verlassen uns wieder. Die Jugendarbeit soll gefördert werden, um auch junge Mitglieder anzusprechen und für den DDC gewinnen zu können.

Aber auch Ausstellungstraining mit dem lockeren Gang durch die Hallen oder zum Ring ist Erziehung des Hundes und wird von uns unterstützt, genauso wie der Sport mit Leistungsprüfungen und Fährten eine sinnvolle Ergänzung der Arbeit mit und an unserer Deutschen Dogge ist.

Stellvertretender Vorsitzende:

Andrea Brandt-Weber

Heideweg 9
26904 Börger
Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 5953 8989
+49 (0) 5953 8989
Informationen herunterladen als: vCard

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.

2533d7fabdMein Name ist Andrea Brandt-Weber und ich bin seit 2015 beim AEAS des DDC. Meine Prüfung zur Übungsleiterin habe 2002 mit Erfolg abgelegt.
Nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen meine Arbeit als exam. Krankenschwester aufgeben musste habe ich eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin gemacht und 1992 erfolgreich abgeschlossen. Seit 2013 bilde ich mich in der klassischen Homöopathie weiter.
Schon immer habe ich mit Tieren zusammengelebt. Als ich ein Kind war, gehörte ein Hund in der Familie einfach dazu. 1987 bekam ich dann meine erste Deutsche Dogge, Bingo „Larry“ von der Hönnequelle und seitdem kann ich mir nicht mehr vorstellen, ein Leben ohne Doggen zu führen.
16 Jahre lang habe ich diese wundervolle Rasse unter dem Zwingernamen „vom Giardino Tedesco“ gezüchtet. Deswegen bin ich ins Emsland gezogen, wo ich mir den Traum von einem eigenen Haus mit einem großen Garten für die Hunde erfüllen konnte. Mit vielen Welpenkäufern hatte und habe ich immer noch ein gutes und freundschaftliches Verhältnis.
Erfahrungen als Übungswart bei der Erziehung von Deutschen Doggen konnte ich in den Ortsgruppen Bochum und Wuppertal sammeln. Heute bin ich Übungsleiter und Gründungsmitglied der OG Leer. Ebenso bin ich berechtigt, Hunde für den Hundeführerschein des VDH auszubilden
Mit meinen Doggen bin ich Prüfungen in den Stufen UP1, UP2, FP1 und BH, sowie EP gelaufen.
Doch die „Alltagsprobleme“ liegen mir sehr am Herzen, da ich das aus eigener Erfahrung kenne. Z.B. Leinenaggressivität, Rückrufen, Stadtgänge mit Aufzügen und Treppen, sowie Unterordnung und allen Alltagssituationen. Eben der familienfreundliche Begleithund!

Koordination/Meldestelle:

Barbara Kehrmann

An der Hansalinie 13
59387 Ascheberg
Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 2593 / 7 200
+49 (0) 2593 / 951 002
Informationen herunterladen als: vCard

Eine E-Mail senden. Alle mit (*) markierten Felder werden benötigt.

3838da8e0cSeit 1987 begleiten mich Deutsche Doggen aller fünf Farbschläge durchs Leben.  Seit 1989 bin ich Mitglied im DDC. 1998 wurde mein Zwingername „von der Hansalinie“ geschützt. Allerdings fiel erst 2013 mein erster Wurf im schwarz gefleckten Farbschlag und 2015 der B Wurf. Im VDH habe ich 2013 die Fortbildung zum zertifizierten Züchter gemacht. Meine Doggen waren teilweise aus renommierten Zwingern und teilweise Notnasen mit besonderen Ansprüchen.  Eine wichtige Maxime für mich ist, ein Team mit dem Hund zu sein und Hund und Mensch sollen Spaß an den Aktivitäten haben. Meine Doggen wurden je nach Anlage  ausgestellt und/oder sportlich ausgebildet oder waren reine Familienhunde mit Sofaplatz. Nach Besuch etlicher Übungsleiterlehrgänge und bestandener Leistungsprüfungen legte ich 1995 die Prüfung zum Übungsleiter ab. 1997 war ich Gründungsmitglied der OG Ascheberg, deren 1. Vorsitzende und Übungsleiterin ich seitdem bin.  2003 habe ich mein Hobby teilweise zum Beruf gemacht und eine Hundeschule gegründet. 
Im Zuge der neuen Genehmigungsverfahren für Hundeschulen habe ich eine unbefristete Erlaubnis nach § 11 Abs. 8(f) Tierschutzgesetz und bin Sachverständige in NRW nach § 2 Abs. 2. Ehrenamtlich habe ich neben der Trainertätigkeit im DDC noch Lehrgänge im DVG zur Ausbildung zum umgänglichen Familienhund gegeben. Zusätzlich bin ich noch VDH Hundeführerscheinausbilder. In der OG Ascheberg haben wir den ersten Hundeführerscheinkurs im DDC angeboten und gehörten zu den ersten zwei Anbietern im VDH. Mit meinen eigenen Hunden habe ich  Prüfungen in verschiedenen Sparten abgelegt. Mit meinem Krümel durfte ich 2 mal an einem AW (jetzt Siegerprüfung) teilnehmen. 1 x in der Unterordnung und 1 x im Fährtenbereich.  Im Laufe meiner Ausbildertätigkeit habe ich mich ständig in vielen Bereichen weitergebildet und Wissen vertieft. Ausbildungstechnisch widme ich mich gerne den „besonderen“ Hunden. Für mich ist nicht primär wichtig, dass ein Hund eine super Punktzahl auf einer Prüfung erreicht (das ist ein schöner Nebeneffekt). Für mich ist es wichtig, dass Mensch und Hund entspannt durchs Leben gehen können. Gut erzogene Doggen sind eine Werbung für unsere Rasse. Mein Ausbilderziel ist: Mensch und Dogge sollen ein Team werden und gut durchs Leben kommen und positiv die Rasse präsentieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.